MARONENSUPPE

MARONENSUPPE

Maronensuppe in grauer Schale, garniert mit geschmorten Pilzen, Sprossen und Shoyu Sauce, angerichtet auf Holzbrett mit Silberlöffel.
Foto: Katja Mathes

WUSSTEST DU SCHON?

Maronen

Maronen, auch als Esskastanien bekannt, sind nicht nur ballaststoffreiche Nahrungsmittel, die die Verdauung fördern und den Blutzuckerspiegel stabilisieren können, sondern enthalten auch potenziell antiangiogenetisch wirksame Antioxidantien. Diese Antioxidantien hemmen die Angiogenese, den Prozess, bei dem neue Blutgefäße aus vorhandenen entstehen, und können so die Blutzufuhr zu Geweben oder Tumoren verringern, was das Wachstum und die Ausbreitung von Krebszellen einschränken kann.

Die reichhaltige Nährstoffzusammensetzung von Maronen, einschließlich Vitamin C, Vitamin E und Kupfer, unterstützt nicht nur die Zellregeneration, sondern stärkt auch das Immunsystem und reduziert Entzündungen. Darüber hinaus liefern sie B-Vitamine, die im Energiestoffwechsel eine Rolle spielen und zur Haut-, Haar- und Nervengesundheit beitragen. Zusätzlich könnten Maronen der Telomerverkürzung entgegenwirken, was den Alterungsprozess verlangsamen kann.

Maronensuppe in grauer Schale, garniert mit geschmorten Pilzen, Sprossen und Shoyu Sauce, angerichtet auf Holzbrett mit Silberlöffel.
Foto: Katja Mathes

ZUBEREITUNG

  1. Schneide den Knollensellerie und die Pastinake in  Würfel. 
  2. In einem Topf die Würfel kochen oder dünsten bis diese weich sind.
  3. Währenddessen die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. 
  4. Erhitze etwas  Ölivenöl  in einer Pfanne und füge die geschnittenen Zwiebeln hinzu. Lass sie sanft dünsten, bis sie weich und leicht transparent werden.
  5. Gebe die gedünsteten Zwiebeln, Maronen, Knollensellerie, Pastinake und Gemüsebrühe in einen Hochleistungsmixer und püriere alles gründlich.
  6. Würze die Mischung anschließend nach Belieben mit Salz und Pfeffer ab.
  7. Schneide für das Pilz- Topping die Pilze klein.
  8. Erhitze etwas Olivenöl in einer Pfanne, füge die klein geschnittenen Pilze, die Gewürze und die Shoyu Sauce hinzu und brate alles gut an.
  9. Gebe die angebratenen Pilze auf die Suppe und lasse es dir schmecken.

ZUTATEN FÜR 4 PORTION

1 Packung vorgekochte Maronen, 400 g

1 Pastinake

½ Knollensellerie

1 Würfel Gemüsebrühe

1 Zwiebel

Salz & Pfeffer

Für das Pilz- Topping: 

3-4 Kräutersaitlinge

1 TL Räucherpaprika

½ TL Cayenne Pepper

2 EL Olivenöl

etwas Shoyu Sauce

Optional: 

essbare Blütenblätter von z.B. Sonnentor

rosa Pfeffer  

Brokkolisprossen

WUSSTEST DU SCHON?

Maronen

Maronen, auch als Esskastanien bekannt, sind nicht nur ballaststoffreiche Nahrungsmittel, die die Verdauung fördern und den Blutzuckerspiegel stabilisieren können, sondern enthalten auch potenziell antiangiogenetisch wirksame Antioxidantien. Diese Antioxidantien hemmen die Angiogenese, den Prozess, bei dem neue Blutgefäße aus vorhandenen entstehen, und können so die Blutzufuhr zu Geweben oder Tumoren verringern, was das Wachstum und die Ausbreitung von Krebszellen einschränken kann.

Die reichhaltige Nährstoffzusammensetzung von Maronen, einschließlich Vitamin C, Vitamin E und Kupfer, unterstützt nicht nur die Zellregeneration, sondern stärkt auch das Immunsystem und reduziert Entzündungen. Darüber hinaus liefern sie B-Vitamine, die im Energiestoffwechsel eine Rolle spielen und zur Haut-, Haar- und Nervengesundheit beitragen. Zusätzlich könnten Maronen der Telomerverkürzung entgegenwirken, was den Alterungsprozess verlangsamen kann.

Tipp:

Du kannst die Suppe auch mit einem  selbstgemachtem Kräuteröl garnieren. Dazu einfach übrig gebliebene Kräuter mit Olivenöl in einem Hochleistungsmixer vermixen (im Kühlschrank gelagert, hält sich dies sehr lange), denn die Kräuter sind vom Öl umschlossen und können so nicht oxidieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DAS SCHMECKT DIR BESTIMMT AUCH

SOMEBODYTOLDME:
DER NEWSLETTER FÜR
FRAUEN

Du erhältst zwei bis vier mal im Monat Interessantes zum Thema Frauengesundheit

– Was ist dran an Ernährung, Super Foods, Nahrungsergänzung und Medikamenten?
– Welche Rezepte und Kochbücher helfen, deine Hormone auszubalancieren?
– Außerdem: somebodytoldme räumt mit Mythen und Fehlinformationen auf.

Werde Teil unserer Community



Jetzt Loslegen
Hallo, schön dich hier zu sehen!
Wie können wir dir helfen?