Nimm jetzt an unserer Umfrage teil

ÜBER UNS

WARUM GIBT ESNOBODYTOLDME?

NOBODYTOLDME macht sich dafür stark, dass wir Frauen unsere Wechseljahre selbst regeln. Darum ist NOBODYTOLDME von Frauen für Frauen gemacht. Und darum sprechen wir offen über alles, was diese Phase bedeuten kann. Denn es geht um mehr als das Ausbleiben der Periode. Die körperlichen und seelischen Auswirkungen können für jede von uns ganz unterschiedlich sein. Darüber wollen wir aufklären und Frauen empowern, so dass sie gestärkt in die zweite Lebenshälfte gehen können. Die Zeit dafür ist reif. Denn aktuell sieht es so aus:
Medizin wird von Männern für Männer gemacht. Der männliche Körper ist die Norm. Leitlinien werden von Männern geschrieben. Diagnosen werden auf Männer zugeschnitten. Medikamente werden an Männern getestet.

Frauen finden nicht statt. Erst recht nicht Frauen über vierzig, die in der Perimenopause, Menopause oder Postmenopause sind. Obwohl längst bewiesen ist, welche Folgen es hat, wenn die Hormone zurückgehen. Und obwohl diese Phase die Hälfte der Bevölkerung für viele Jahre betrifft. 

Für Frauen gibt es weder adäquate Informationen noch ausreichend Services oder Angebote. Allenfalls welche, die aussehen als kämen sie aus dem letzten Jahrhundert: altbacken, spießig, verklemmt.

Höchste Zeit, dass sich das ändert. Dass Frauen in der Lebensmitte ernst genommen werden. Und sie ihre Gesundheit aktiv mitgestalten können. Auf Augenhöhe mit ihren Gesundheitspartnerinnen*. Nicht erst, wenn sie krank sind. Sondern schon vorher. Damit sie gar nicht erst krank werden.

NOBODYTOLDME möchte ein Zuhause sein für genau die Inhalte, Produkte und Services, die Frauen ab vierzig brauchen und möchten. Und die es jeder einzelnen Frau ermöglichen, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen.

Hinter NOBODYTOLDME steht ein Team von Frauen und auch ein paar Männern. Darunter sind auch Heilpraktikerinnen, Ärztinnen und Osteopathinnen. Wir stellen sie nach und nach hier vor.

UNSERE
EXPERTIN

Wir sind unfassbar froh, Christina als Fachärztin beratend zur Seite zu haben. Gefunden haben wir sie über – man mag es kaum sagen – Facebook. Dort vernetzte uns eine gemeinsame Bekannte: nämlich Anja, die dachte, das könnte irgendwie passen.

Christina ist approbierte Gynäkologin, die am renommierten Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf – dem UKE – ausgebildet wurde und dort auch gearbeitet hat. In ihren ersten Jahren als junge Ärztin hatte sie Gelegenheit, sich in Gynäkopathologie und Zytologie ausbilden zu lassen. Sie war dort die Verbindungsperson zwischen den Abteilungen für Gynäkologie und für Pathologie und war Teil des Teams für Zervikale Dysplasie – was sich also mit Gebärmutterhalskrebs beschäftigt. Es war schon immer ihre Leidenschaft, die Dinge aus der Nähe und noch besser unter dem Mikroskop zu betrachten.

Ihr Interesse an Oberflächenzellen und -funktionen wurde durch ihre Doktorarbeit in Pädiatrischer Dermatologie weiter vertieft. Während dieser Zeit lernte sie viel über die störenden Wirkungen von Seifen und Reinigungsmitteln auf Haut und Schleimhäuten.

Christina Enzmann Homepage

DIE MENSCHENHINTER NOBODYTOLDME

  • DR. CHRISTINA ENZMANN

     

    Wir sind unfassbar froh, Christina als Fachärztin beratend zur Seite zu haben. Gefunden haben wir sie über – man mag es kaum sagen – Facebook. Dort vernetzte uns eine gemeinsame

    weiter
    x[vc_row][vc_column][vc_row_inner][vc_column_inner][vc_column_text]Wir sind unfassbar froh, Christina als Fachärztin beratend zur Seite zu haben. Gefunden haben wir sie über – man mag es kaum sagen – Facebook. Dort vernetzte uns eine gemeinsame Bekannte: nämlich Anja, die dachte, das könnte irgendwie passen. Christina ist approbierte Gynäkologin, die am renommierten Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf – dem UKE – ausgebildet wurde und dort auch gearbeitet hat. In ihren ersten Jahren als junge Ärztin hatte sie Gelegenheit, sich in Gynäkopathologie und Zytologie ausbilden zu lassen. Sie war dort die Verbindungsperson zwischen den Abteilungen für Gynäkologie und für Pathologie und war Teil des Teams für Zervikale Dysplasie – was sich also mit Gebärmutterhalskrebs beschäftigt. Es war schon immer ihre Leidenschaft, die Dinge aus der Nähe und noch besser unter dem Mikroskop zu betrachten. Ihr Interesse an Oberflächenzellen und -funktionen wurde durch ihre Doktorarbeit in Pädiatrischer Dermatologie weiter vertieft. Während dieser Zeit lernte sie viel über die störenden Wirkungen von Seifen und Reinigungsmitteln auf Haut und Schleimhäuten. Aus familiären Gründen kam sie 2003 in die USA und machte dort ihre zweite Facharztausbildung zur Gynäkologin. Im Rahmen ihrer dortigen Forschungsarbeit untersuchte sie den Zusammenhang zwischen der intrauterinen Antibiotika-Exposition des Neugeborenen und der späteren Entwicklung von Allergien, Asthma und Ekzemen. Diese Arbeit hat ihr einmal mehr die Bedeutung der Erhaltung des menschlichen Mikrobioms aufgezeigt. Sie begann danach in der gynäkologischen Fakultäts Praxis der Universität Maryland zu arbeiten. Dort bildete Sie sich zur Expertin für vulvovaginale Erkrankungen und Störungen des vaginalen Mikrobioms aus. Außerdem war sie zertifizierte Chirurgin am Kompetenzzentrum für Minimal Invasive Gynäkologie (COEMIG zertifiziert). Heute sieht als niedergelassene Gynäkologin Patientinnen in einer Praxis in Baltimore.
    “Dr. Enzmann hat mir sehr geholfen. Sie ist sympathisch, intelligent und hat mir ein gutes Gefühl gegeben, über so intime persönliche Themen zu sprechen. Ich kann sie jeder Frau empfehlen, die Wechseljahrsbeschwerden hat.”
    Jessi Davidson, Google Review Hier begleitet sie vor allem Frauen, die unter besonders starken Menstruationsblutungen, Myomen oder Endometriose leiden. Darüber hinaus ist es ihr eine Herzensangelegenheit, Frauen mit wechseljahrsbedingten Beschwerden zu helfen. Sie ist daher auch zertifiziertes Mitglied der North American Menopause Society. Christina ist Mutter zweier Kinder und spricht fließend Englisch, Spanisch, Deutsch und Französisch. Außerdem betreibt sie den Blog Gyn and Tonic. Das wäre ja alles schon fast nicht auszuhalten, aber Christina ist daneben auch noch unfassbar sympathisch. Und in diesem Frühjahr war sie dann auch noch mit HEAL Africa USA im Kongo, um dort mit den Ärztinnen vor Ort ein einfaches Früherkennungsprogramm für den Gebärmutterhalskrebs einzuführen. Christina, herzlich Willkommen im Team NOBODYTOLDME. Wir freuen uns sehr, dass du dabei bist.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row]
  • SUSANNE

    CEO  

    Ich bin Susanne Liedtke, die Gründerin von NOBODYTOLDME. Entstanden ist die Idee zu dieser Seite, als ich selbst in die Wechseljahre kam und mich erst wunderte und dann ärgerte, wie

    weiter
    xIch bin Susanne Liedtke, die Gründerin von NOBODYTOLDME. Entstanden ist die Idee zu dieser Seite, als ich selbst in die Wechseljahre kam und mich erst wunderte und dann ärgerte, wie schwer es ist, vernünftige Informationen zu diesem wichtigen Thema zu bekommen. Es war mir klar, dass sich etwas ändern muss, und zwar schnell. Nach relativ kurzer Zeit beschloss ich: Wenn ich das angehe, dann richtig. Darum widme mich heute zu 100% dem Aufbau dieser Plattform.  Meine persönliche Wechseljahrs-Biographie liest sich wie viele andere auch: ich hatte die Wechseljahre meiner Mutter noch in genau so lebhafter Erinnerung wie die Pubertät meiner Kinder, ohne mir jemals viele Gedanken um meine Hormone zu machen. Den Begriff der „Perimenopause“ habe ich zum ersten Mal mit 49 Jahren gehört. Niemand hatte mir erzählt, dass schon vor der letzten Periode ein so mächtiger und tiefgreifender Prozess beginnt und dass die Wechseljahre quasi die Umkehr der Pubertät sind, über all das habe ich mir keine Gedanken gemacht. Dass sich etwas verändert – und zwar in meinem Fall schon mit Anfang 40 – das habe ich schon gespürt. Ich habe es nur nicht mit dem Rückgang meiner Hormone in Verbindung gebracht … der schlechte Schlaf, die trockenen, stumpfen Haare, die brechenden Fingernägel, die schmerzende Schulter … Was passiert eigentlich mit unserem Körper und mit unserer Psyche, wenn die Hormone langsam versiegen oder gar fluktuieren und wir ein Stück Weiblichkeit gegen etwas anderes austauschen? Etwas, von dem wir noch nicht genau wissen, was es ist… Ich wollte mehr wissen. Und ich empfand alles, was ich dazu online las, als eher abschreckend. Die Vielfalt an Meinungen war verwirrend und das Angebot an Produkten hat mich überhaupt nicht angesprochen. Meinen Freundinnen ging es genauso. Und deshalb gibt es heute NOBODYTOLDME. Ich hing meinen Job bei Google an den Nagel, um aufzuräumen mit dem Tabu der Menopause, um aufzuklären und um Produkte und Services anzubieten, die nachweislich helfen können. Und das, damit sich nicht jede Frau ab 40 alleine auf die Reise begeben muss. Sei es, um besser vorbereitet zum nächsten Arzttermin zu gehen, um endlich etwas zu finden, was beim Einschlafen hilft oder um einfach besser zu verstehen, was da gerade vor sich geht in unserem Körper. NOBODYTOLDME about menopause. Und das wird sich jetzt ändern.
  • AVA

    Creatrix  

    Ava hat viele der wunderschönen Fotos auf unsere Seite gemacht. Aber selbst wir haben sie noch nie gesehen: wünschst du nicht, du wüsstest es? Wenn du mich jetzt nicht kennst,

    weiter
    xAva hat viele der wunderschönen Fotos auf unsere Seite gemacht. Aber selbst wir haben sie noch nie gesehen: wünschst du nicht, du wüsstest es? Wenn du mich jetzt nicht kennst, wirst du mich nie nie kennen ... Warte, wir haben uns noch nicht einmal getroffen ... falscher Songtext ... Vielleicht bin ich jede Frau ... hahahaha ... eine richtige Vorstellung findet ihr auf ihrer Seite  
  • SIBYLLE

    Research Designerin  

    Sibylle ist in ihren 30igern und noch nicht in den Wechseljahren, wechselt aber gerne Worte mit Frauen, die es sind. Als unsere Design Researcherin spricht sie mit Frauen, um ihre

    weiter
    xSibylle ist in ihren 30igern und noch nicht in den Wechseljahren, wechselt aber gerne Worte mit Frauen, die es sind. Als unsere Design Researcherin spricht sie mit Frauen, um ihre grundlegenden Bedürfnisse zu verstehen und daraus Leitlinien für unsere Produkte und Services abzuleiten. Es liegt in Sibylle's Natur über den Tellerrand hinauszublicken und mit ihrer unersättlichen Neugier die Welt und verschiedene Kulturen zu erkunden. Durch ihre Leidenschaft für Menschen und ihren Beruf fällt es ihr leicht ihr ehrgeiziges und energetisches Gemüt zu bewahren. Man merkt, dass sie den Austausch mit unseren Frauen genießt und nicht aufhört nach der besten Lösung für sie zu suchen. Wir freuen uns, dass Sibylle Teil unseres Teams ist. Nur manchmal müssen wir sie mit anderen teilen. Unter UCBLTY seht ihr, womit sie sonst noch beschäftigt ist.
  • RAFIA

    Web Developer  

    Rafia is our developer and responsible for the construction of our website. She deals with bootstrap, jquery and php with virtuosity. When she doesn't write a code, she looks at

    weiter
    xRafia is our developer and responsible for the construction of our website. She deals with bootstrap, jquery and php with virtuosity. When she doesn't write a code, she looks at Friends or reads books, preferably in English.  
  • SAEED

    SEO Expert  

    Saeed ist unser Spezialist für Webanalyse, Suchmaschinenmarketing und IT Probleme, auf die wir keine Antwort haben. Er arbeitet schnell, fokussiert und agil. Allein zu wissen, dass er da ist wirkt

    weiter
    xSaeed ist unser Spezialist für Webanalyse, Suchmaschinenmarketing und IT Probleme, auf die wir keine Antwort haben. Er arbeitet schnell, fokussiert und agil. Allein zu wissen, dass er da ist wirkt beruhigend.
  • RILANA

    Kreativdirektorin  

    Rilana sieht die Welt in Bildern, in sehr, sehr schönen Bildern, manchmal sind es Logos, manchmal Fotos, und manchmal auch ganze Filme, sie hat dabei immer gute Laune, wir glauben,

    weiter
    xRilana sieht die Welt in Bildern, in sehr, sehr schönen Bildern, manchmal sind es Logos, manchmal Fotos, und manchmal auch ganze Filme, sie hat dabei immer gute Laune, wir glauben, ihre zwei Kinder stecken dahinter.
  • CLAUDIA

    Kreativdirektorin  

    Kreativdirektorin; Guten Tag! Ich bin Claudia Oltmann, 47 Jahre alt und damit vielleicht in den Wechseljahren, vielleicht auch nicht. Wer weiß es schon genau? Gucke ich auf meine Frisur, die

    weiter
    xKreativdirektorin; Guten Tag! Ich bin Claudia Oltmann, 47 Jahre alt und damit vielleicht in den Wechseljahren, vielleicht auch nicht. Wer weiß es schon genau? Gucke ich auf meine Frisur, die wie zu lange frittiert aussieht, dann denke ich: Klar. Frage ich meine Ärztin zu meinen Hormonwerten, sagt sie: Nö. Damit geht es mir vermutlich wie Millionen von anderen Frauen. Mein Leben dreht sich ums Schreiben: Ich bin Kreativdirektorin und Autorin, habe früher über meine IVF-Erfahrungen auf dem Blog Eiertanz berichtet und schreibe jetzt über den nächsten Schritt: Menopause. Shit. Irgendwer muss es ja tun.

*) Aus Gründen der Lesbarkeit haben wir bei Personenbezeichnungen die weibliche Form gewählt, es ist jedoch immer die männliche Form mitgemeint.