FRAGEBOGEN WECHSELJAHRE

Die ersten Veränderungen, die eintreten können, verbinden viele noch gar nicht mit den Wechseljahren. Wir schlafen schlechter, haben auch mal Zyklen mit stärkerem PMS, sind gereizter und wir können uns schlechter konzentrieren. Dabei kann der Zyklus noch ganz regelmäßig ablaufen. Dies tritt in der Phase der späten Prämenopause bei manchen Frauen auf. Wenn sich dann unser Zyklus verändert, sehen wir auch, dass sich  hormonell etwas verändert. Zunächst setzt schon mal der ein oder andere Eisprung aus. Damit fehlt in dem Zyklus das wichtige Hormon Progesteron. Denn nur, wenn wir einen Eisprung hatten, gibt es den zurückgebliebenen Follikel, der dann für kurze Zeit im Zyklus zu einem hormonellen Organ wird und Progesteron produziert. Zu dieser Zeit produzieren die Eizellen im Eierstock noch reichlich Östrogen und so kann es – im langsamen Rückgang der Hormone – zu einer Östrogendominanz kommen. Diese führt dann dazu, dass der Zyklus nicht mehr so rund läuft. Es kann sein, dass wir von ganz starken Perioden geplagt werden, die gar nicht mehr aufhören wollen. Auch können sich Monate ohne Periode mit ganz normalen Zyklen abwechseln.

Konnten wir uns in der Prämenopause noch auf regelmäßige Zyklen verlassen, kann unsere Periode in der Perimenopause auf einmal unberechenbar werden. Wichtig ist auch: das Erleben der Wechseljahre ist ganz individuell. Jede Frau ist anders und so erlebt sie auch die Wechseljahre ganz unterschiedlich..

Dieser Fragebogen hilft dir einzuordnen, wo du mit deinen Wechseljahren stehst. Kreuze jeweils an, wie es dir jeweils im Hinblick auf bestimmte Symptome geht.

Je mehr Kreuze auf der rechten Seite sind, umso stärker bist du in der Perimenopause oder eben schon darüber.

Lade dir den Fragebogen durch Klick auf das Bild herunter und fülle ihn aus. Bei einem sehr hohen Wert solltest du unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. 

 

Bei einem hohen Wert in jeweils “nur” einem der drei Bereiche solltest du dir auch sofort ärztlichen Rat einholen.

 

Sprich regelmäßig bei deinem Gynäkologen oder deiner Gynäkologin an, was dir Beschwerden bereitet. 

 

Wiederhole alle 6 bis 12 Monate das Ausfüllen des Fragebogens und nutze dieses Tool, um die Entwicklung über deine Wechseljahre zu beobachten und um die rechtzeitig Hilfe zu holen.    

Werde Teil unserer Community



Jetzt Loslegen
Hallo, schön dich hier zu sehen!
Wie können wir dir helfen?