Den Song Metamorphose hat Amelie Fechner getextet. Unten erfährst du mehr über sie

Wie lange dauert das noch an

fragtest du mich neulich

doch nen Bedienungsplan

für meinen Zustand gibt’s nicht

du bist verwirrt, ich bin es auch

fühl mich wie fremdgesteuert

und finde deine Frage schon

doch auch mich selbst bescheuert

Stabilität und Harmonie

war´n früher mein Zuhause

nun zündel ich mit Dynamit

man nennt es Peri-Menopause

ich geh jetzt öfters in die Luft

weil meine Lunte kurz ist

dann brüll ich rum, hau auf den Tisch

was für uns alle neu ist

zudem wird mir nun ständig heiß

und Feuer schießt mir ins Gesicht

in meinem Nacken steht der Schweiß

schön ist das alles nicht

ganz nebenbei welk ich dahin

muss eine Haltung finden

denn, wenn ich alt und faltig bin

möcht ich ja nicht verschwinden!

 

Amelie Fechner

über die Songtexterin

Amelie Fechner, 53, ist Autorin, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Sie schreibt Alltagslyrik, die sie – gedruckt auf Postkarten – über Buchläden und Conceptstores deutschlandweit vertreibt. Ihre drei Gedichtbände

das pralle Leben

Licht und Schatten

die du bist

sind beim Hamburger Verlag Ellert und Richter erschienen. Darüber hinaus schreibt sie neben Auftragsarbeiten auch immer mal wieder Songtexte für die Detmolder Sängerin Anette Gebauer.

 

 

"Wie es gelingen kann, mit den Schattenwürfen des Alltags zurechtzukommen, die lichten Augenblicke herauszufiltern und dem Gesamtkunstwerk Leben eine eigene Poesie abzuringen, das zeigt Amelie Fechner in ihren Gedichten."

– Karin Baron

 

das Video zum Song

Und seit dem 2. Februar gibt es jetzt das Musikvideo dazu: