BODY RESET KURS: HIER INFORMIEREN

GETREIDEFREIES PORRIDGE

WIE SCHNELL GEHT DAS?

Dieses Porridge hast du in nullkommanix fertig, wenn du die Zutaten im Haus hast. 

ZUTATEN für 1 Portion

2 EL geschrotete Leinsamen

2 EL ungeschälte Mandeln

1 EL Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne

1 – 2 EL Chiasamen

2 EL (un)geschälte Hanfsamen

 

2 TL Kakao-Pulver

2 TL Kakao Nibs

1/4 TL Zimt

Erbsenmilch von vly* oder jede andere Milchalternative

ca. 70g Sauerkirschen

ZUBEREITUNG

Wenn ich das Porridge mache, mache ich es direkt an einem Abend für 3 Tage im Voraus. Dafür stelle ich mir drei Schraubgläser hin, z.B. die 475 ml Mason Jars 

In jedes Schraubglas tue ich folgende Zutaten (ich variiere, wenn ich nicht alles zuhause habe):

2 EL geschrotete Leinsamen

2 EL ungeschälte Mandeln alternativ Walnüsse oder Pecannüsse

1 EL Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne

1 bis 2 EL Chiasamen

2 TL Kakao-Pulver

2 TL Kakao Nibs

1/4 TL Zimt

Erbsenmilch, so dass das Ganze gut in der Milch schwimmt;

Danach rühre ich alles mit einem Schaschlik- Spieß um.

Darauf gebe ich tiefgekühlte Blaubeeren oder tiefgekühlte Sauerkirschen.

Jedes Glas ist jetzt fast voll.

Ich stelle die verschlossenen Gläser in den Kühlschrank und nehme mir morgens jeweils eines raus und lasse es bei Zimmertemperatur anwärmen. 

Im Porridge, welches ich am zweiten und am dritten Folgetag esse, sind die ganzen Saaten und Mandeln angekeimt, was ein sehr schöner Nebeneffekt ist.

Das Porridge hält sich drei Tage im Kühlschrank.

TIPPS

Ich schneide manchmal noch eine halb Banane frisch darüber.

Im Winter wärme ich mir das Porridge kurz. Dabei erwärme ich es für kurze Zeit in einem Topf. Es sollte auf keinen Fall kochen.

Und wenn ich es mir besonders gut gehen lassen möchte, dann hacke ich zwei Stücke dunkle 85%ige Schokolade klein und toppe mein Porridge damit. 

 

 

 

 

 

 

Alle mit * gekennzeichneten Links sind “Affiliate” Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt (Beispiel: Buch Hormondiät 1,33€). Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Aber Amazon muss dann einen Teil seines Ertrages an mich abgeben. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen und ja, ich versuche auch, möglichst viel lokal zu kaufen.