BODY RESET KURS: HIER INFORMIEREN

GEBRATENER QUINOA

quinoa-rotkohl.jpg

WIE SCHNELL GEHT DAS?

Für dieses Rezept brauchst du ungefähr: 45 Minuten

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

  • 200 g Quinoa

  • 250 g Tofu

  • 3 mittlere Karotten

     

  • 50 g Erbsen

  • 200 g Rotkohl, gehobelt

  • 50 g Frühlingszwiebeln

  • 2 EL Sojasauce

  • 1 EL Ahornsirup

  • 2 EL frischer Orangensaft

  • 2 EL Weißweinessig

  • 1-2 EL getoastetes Sesamöl

  • 1 TL fein gehackter Ingwer

  • Sesamkörner

  • 1 Bund glatte Petersilie

  • und was immer du noch an Grünem findest

ZUBEREITUNG

  1. Quinoa mit der ca. 2,5-fachen Menge Wasser für 20-25 Minuten kochen, bis er noch leichten Biss hat.
  2. Währenddessen Sojasauce, Ahornsirup, Orangensaft, Weißweinessig und Ingwer in einer Schüssel mischen und bei Seite stellen.
  3. Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden
  4. Rotkohl in feine Streifen schneiden.
  5. Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen, dann den Tofu darin braten bis er knusprig gold ist.
  6. Karotten, Erbsen und Rotkohl dazugeben und für 10 Minuten köcheln lassen.
  7. Frühlingszwiebeln, Petersilie, Quinoa und die Sauce dazugeben und noch einmal ein paar Minuten mitkochen, bis alles warm und gut durchmischt ist.
  8. Mit Sesam bestreuen und mit frischer Petersilie garnieren.
  9. Wenn du noch Grünes im Haus hast, dann mach dir unser Dressing und du hast das perfekte Essen.

Alle mit * gekennzeichneten Links sind “Affiliate” Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt (Beispiel: Buch Hormondiät 1,33€). Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Aber Amazon muss dann einen Teil seines Ertrages an mich abgeben. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen und ja, ich versuche auch, möglichst viel lokal zu kaufen.