BODY RESET KURS: HIER INFORMIEREN

“HABE MIT 35 ERFAHREN, DASS ICH SCHON IN DEN WECHSELJAHREN BIN”

Maren

Wie geht es dir in diesem Moment?

müde

Was gibt dir Energie?

Musik, frische Luft, Natur, Fahrradfahren, Lachen, Gesellschaft, Gesellschaftsspiele

Was kostet dich Kraft

mein Alltag, Zeitpläne, die andere für mich machen, zu wenig Freiraum

Dein Leben in fünf Erlebnissen?

  1. Mein Abitur: Ich wollte nicht raus aus der Schule, ich mochte die Gemeinschaft und hatte Angst vor dem was kommt
  2. Meine (erste) berufliche Selbstständigkeit: Nach kaufmännischer Ausbildung, Studium und Arbeitserfahrung, habe ich mit 30 Jahren gekündigt und mich als Coach selbstständig gemacht. Mehr Freiheit, Glück und Energie hatte ich nie (wieder)
  3. Meine Hochzeit: Ich wollte nie heiraten. Hochzeit war für mich immer eher Freiheitsberaubung als Freiheit und Sicherheit. Aufgrund eines Kinderwunsches und der damit verbundenen Kinderwunschbehandlung, haben wir entschieden zu heiraten, da nur verheiratete Paare finanzielle Unterstützung erhalten. Mein Mann hat Nägel mit Köpfen gemacht und uns einen Hochzeitstermin organisiert. Das war quasi sein Antrag 😉
  4. Geburt meines Sohnes: Nachdem ich viele Jahre meines Lebens der festen Überzeugung war, das Kinderkriegen für mich ein Kinderspiel ist, war es dann überhaupt nicht so. Nach drei Versuchen künstlicher Befruchtung war ich schwanger und bin es auch geblieben. Im Oktober 2014 wurde mein Sohn geboren und ich konnte mein Glück kaum fassen.
  5. Geburt meiner Tochter: Ich hatte nicht damit gerechnet, noch einmal schwanger zu werden und fest damit gerechnet, dass wir nur ein gemeinsames Kind haben werden. Wir hatten uns gut eingerichtet, ich habe schnell wieder gearbeitet und alles passte gut zusammen. Deshalb habe ich auch erst in der 11. Woche gemerkt, dass ich wieder schwanger bin. Meine Tochter hat unser Leben noch einmal völlig verändert. Sie mischt uns alle im aller positivsten Sinne jeden Tag wieder auf.

Was ist deine Haltung zum Älterwerden?

Ich werde zu der Person, die ich schon immer war. Ich mag mich, ich trage meine grauen Haare mit stolz und freue mich auf alles, was noch kommt. Allerdings habe ich etwas Angst vor körperlichen Beschwerden.

Was hat sich für dich körperlich und psychisch verändert?

Ich habe mit 35 Jahren die Information von einer Ärztin in einer Kinderwunschpraxis bekommen, dass ich schon in den Wechseljahren bin. Dies sei auch der Grund dafür, dass ich nicht schwanger werde. Meine Welt ist für kurze Zeit zusammengebrochen. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Die Wechseljahre begleiten mich also schon seit inzwischen 10 Jahren und ich habe ein entspanntes Verhältnis dazu.

Wie gehst du mit den Veränderungen um, sofern da welche sind bzw. waren?

Ich versuche, freundlich zu mir selbst zu sein und immer genau hinzuschauen, was ich akzeptieren muss und an welchen Stellen ich selbst etwas verändern/verbessern kann.

Wie ist der Austausch mit deiner Ärztin, oder deiner Heilpraktikerin oder deiner Freundin oder deinem Partner/deiner Partnerin zum Thema Älterwerden?

Sehr offen und entspannt. Mit allen.

Welche Frau ist ein Vorbild für dich und warum?

Jede Frau, die es geschafft hat, mit Lachfalten älter zu werden.

Was würdest du deinem 10 Jahre jüngeren Ich mit auf den Weg geben?

Entspann dich und nehme deine Intuition ernst.

Wo siehst du dich in 5 Jahren von jetzt an? Wo bist du dann, wie geht es dir dann, was machst du dann?

Ich habe mehr Natur um mich herum. Ich fühle mich frei, wenn ich morgens barfuss auf den Rasen trete und in den Himmel gucke. Mein Arbeitsschwerpunkt hat sich verändert. Ich arbeite wieder mehr die Dinge, die mir am Herzen liegen und in denen ich richtig gut bin. Ich bin noch entspannter und kann die Dinge noch gelassener sehen. Und ich bin noch besser darin geworden, auf meine Intuition nicht nur zu hören, sondern auch danach zu handeln.

Fühlst du dich frei?

ja und nein. Mein Alltag mit kleinen Kindern und Arbeit fordert mich sehr. Und ich merke, dass dieser mich inzwischen ziemlich viel Energie kostet. Gleichzeitig bin ich bei vielen Dingen sehr viel entspannter und gelassener als noch vor einigen Jahren. Ich arbeite permanent an meiner inneren Freiheit.

Was löst das Wort “Wechseljahre” in dir aus?

Eigentlich ist es ziemlich neutral für mich.

Welcher Aspekt der Wechseljahre gefällt dir?

Die Unabhängigkeit und die Veränderung.

Welche Frage hat dir gefehlt?

n/a

GEBOREN: 
ALTER BEIM AUSFÜLLEN: 44

 

Wann halten wir mal inne und stellen uns die großen und die kleinen Fragen des Lebens? Mit wem tauschen wir uns darüber aus? Wem könnte es gerade genauso gehen wie mir – ob gut oder weniger gut oder apokalyptischer Reiter-mäßig? Was habe ich zu verlieren, wenn ich mich öffne? Und wie viel davon? Was kann ich gewinnen? – Dieser Fragebogen ist dazu gedacht, Eindrücke von Frauen zu sammeln. Damit wir voneinander lernen, miteinander lachen und fühlen können. Machst du mit?

Foto: Ava Sol auf Unsplash