KIMCHI

Kimchi
Kimchi

Wusstest du schon?

Kimchi

Kimchi, das traditionell koreanisch fermentierte Gemüse, präsentiert eine faszinierende Palette an gesundheitlichen Vorteilen. Die probiotischen Milchsäurebakterien in der Fermentation fördern die Darmgesundheit, indem sie das Gleichgewicht der Darmflora optimieren und gleichzeitig das Immunsystem stärken. Die enthaltenen Antioxidantien wirken entzündungshemmend und schützen vor Zellschäden. Studien legen zudem nahe, dass Kimchi auch positive Effekte auf das Gewichtsmanagement, den Cholesterinspiegel und antioxidative Eigenschaften hat.

(Quelle: Dr. Med. William W. Li – Richtig essen, länger leben – Eat to Beat Disease)

Kimchi
Kimchi

ZUBEREITUNG

  1. Entferne den Strunk des Chinakohls und schneide alles in mundgerechte Stücke.
  2. Mische die Kohlstücke mit etwa 40 g Salz und knete sie kurz. Lass sie dann für mindestens 30 Minuten stehen. (Du kannst ihn auch über Nacht ziehen lassen).
  3. In der Zwischenzeit vermengst du das Reismehl gründlich mit dem Wasser, kochst es kurz auf, nimmst es vom Herd und lässt es abkühlen.
  4. Wasche die Frühlingszwiebeln, Möhren und Rettich, tupfe sie ab und schneide sie in dünnen Streifen.
  5. Schäle Apfel/Birne und Ingwer, und schneide sie grob klein. Gib sie zusammen mit den Knoblauchzehen, der Sojasauce, den Chiliflocken, Salz und 1 EL der abgekühlten Reismehl-Masse in einen Hochleistungsmixer und mixe alles, bis eine homogene Paste entsteht.
  6. Wasche den Chinakohl gründlich, bis er nur noch leicht salzig schmeckt.
  7. Vermische nun den Chinakohl mit dem restlichen Gemüse und der Paste. Dies geht am besten mit den Händen. Je nach Geschmack verwende mehr oder weniger von der Paste und massiere sie richtig in das Gemüse ein.
  8. Sterilisiere Glas und Deckel mit heißem Wasser und lasse sie abtropfen.
  9. Fülle alles in das Glas- Drücke dabei zwischendurch alles gut zusammen, damit das Gemüse kompakt ohne Luftblasen unter der Flüssigkeit steht. Wenn zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, gib einfach ein paar EL Salzwasser hinzu.
  10. Verschließe das Glas fest und lasse es an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur für 2–3 Tage stehen, bis sich Blasen bilden.
  11. Hebe nach 3 Tagen den Deckel an, um entstandene Gase entweichen zu lassen. Danach decke es erneut ab und lass es für mindestens 5 Tage im Kühlschrank weiter fermentieren.
  12. Um alle Phasen der Fermentation zu durchlaufen und reichlich Milchsäurebakterien im Ferment zu haben, sollte das Kimchi mindestens 2 Wochen ruhen.
  13. Lagere es anschließend im Kühlschrank, und bei Verwendung von sauberem Besteck hält es sich mehrere Wochen.

ZUTATEN FÜR 1 GLÄSER

750 g Chinakohl (ca. 1 Chinakohl)

40 g unbehandeltes Salz

50 g Rettich

70 g Möhren

60 g Frühlingszwiebeln

 

WÜRZPASTE

1 EL Reismehl

100 ml Wasser

20 g Ingwer

1-2 Knoblauchzehen

40 g Gochugaru, das sind koreanische Chilli-Flocken (findet man im Asia- Laden)

60 g Apfel oder Birne

1,5 EL Sojasauce

8 g unbehandeltes Salz

WUSSTEST DU SCHON?

Kimchi

Kimchi, das traditionell koreanisch fermentierte Gemüse, präsentiert eine faszinierende Palette an gesundheitlichen Vorteilen. Die probiotischen Milchsäurebakterien in der Fermentation fördern die Darmgesundheit, indem sie das Gleichgewicht der Darmflora optimieren und gleichzeitig das Immunsystem stärken. Die enthaltenen Antioxidantien wirken entzündungshemmend und schützen vor Zellschäden. Studien legen zudem nahe, dass Kimchi auch positive Effekte auf das Gewichtsmanagement, den Cholesterinspiegel und antioxidative Eigenschaften hat.

(Quelle: Dr. Med. William W. Li – Richtig essen, länger leben – Eat to Beat Disease)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DAS SCHMECKT DIR BESTIMMT AUCH

SOMEBODYTOLDME:
DER NEWSLETTER FÜR
FRAUEN

Du erhältst zwei bis vier mal im Monat Interessantes zum Thema Frauengesundheit

– Was ist dran an Ernährung, Super Foods, Nahrungsergänzung und Medikamenten?
– Welche Rezepte und Kochbücher helfen, deine Hormone auszubalancieren?
– Außerdem: somebodytoldme räumt mit Mythen und Fehlinformationen auf.

Werde Teil unserer Community



Jetzt Loslegen
Hallo, schön dich hier zu sehen!
Wie können wir dir helfen?