BOHNEN MIT
GERÖSTETEN
ZWIEBELN

BOHNEN MIT
GERÖSTETEN
ZWIEBELN

Bohnen mit gerösteten Zwiebeln in Gusseisenpfanne, garniert mit Dill und geschrotetem Pfeffer. Angerichtet auf Holzbrett mit silber Löffel und grauer Servierte.
Foto: Katja Mathes

WUSSTEST DU SCHON?

Weißweinessig 

ist nicht nur ein geschmackvolles Würzmittel in der Küche, sondern weist auch eine Reihe beeindruckender gesundheitsfördernder Eigenschaften auf? Dieser durch die Fermentation von Weißwein gewonnene Essig kann das Sättigungsgefühl steigern und somit beim Gewichtsmanagement helfen. Außerdem wird ihm eine blutzuckerkontrollierende Wirkung zugeschrieben. Darüber hinaus wird durch den Verzehr von Weißweinnessig die Produktion von Magensäure angeregt, wodurch Nährstoffe effizienter aufgenommen werden können. Die während der Fermentation entstehenden Polyphenole besitzen außerdem antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen können, oxidative Stressreaktionen im Körper zu reduzieren, was wiederum zu einer Verringerung von Entzündungen führen kann. Der Verzehr von Weißweinessig sollte dennoch in moderaten Mengen erfolgen. 

Bohnen mit gerösteten Zwiebeln in Gusseisenpfanne, garniert mit Dill und geschrotetem Pfeffer. Angerichtet auf Holzbrett mit silber Löffel und grauer Servierte.
Foto: Katja Mathes

ZUBEREITUNG

  1. Erhitzen das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf.
  2. Schneide die Zwiebel in kleine Würfel und gib sie zum Olivenöl in den Topf.
  3. Brate die Zwiebelwürfel für ca. 5 Minuten, bis sie schön braun sind (Tipp: nicht zu häufig und viel rühren).
  4. Würze währenddessen mit Salz und Pfeffer.
  5. Passe die Hitze und das Rühren entsprechend an, um sicherzustellen, dass deine Zwiebeln perfekt werden – weder marmeladenartig karamellisiert, noch verbrannt.
  6. Leg 1/4 der angebratenen Zwiebeln in einer kleinen Schüssel beiseite, um sie später als Garnierung zu verwenden.
  7. Lass die Bohnen abtropfen und spüle sie nach Belieben ab (das Bohnenwasser enthält etwas Eiweiß und Salz, du kannst es auch ohne Probleme mitessen). 
  8. Gib die Bohnen in den Topf und würze mit Salz und Pfeffer.
  9. Verwende einen Holzlöffel oder Spatel, um einige der Bohnen im Topf zu zerdrücken und die cremige, stärkehaltige Konsistenz freizusetzen – so erhältst du eine cremigere Konsistenz. Zerdrücke wirklich nur ein paar Bohnen und nicht alle, es soll kein Bohnenpüree entstehen.
  10. Füg die Brühe hinzu und bring alles zum Köcheln.
  11. Lass alles für 15-20 Minuten köcheln – je länger, desto cremiger wird es.
  12. Schneide den Kohl in grobe Streifen.
  13. Kohlblätter abwaschen und abtropfen lassen.
  14. Füg den Kohl und den Weißweinessig zu den Bohnen hinzu und rühre gut um.
  15. Alles zusammen für weitere 10-15 Minuten köcheln lassen, bis der Kohl weich ist.
  16. Mit Salz, Pfeffer und weiterem Weinessig abschmecken.
  17. Topf vom Herd nehmen und die Hälfte des Dills unterrühren.
  18. In Schüsseln verteilen und mit übrigem Dill und beiseite gestellten, gerösteten Zwiebeln garnieren.
  19. Wenn du magst, kannst du auch noch einen Schuss Olivenöl und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber geben.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

4 Esslöffel Olivenöl, optional auch mehr 

1 große Zwiebel

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

2 Gläser weiße Bohnen wie z.B. Cannellini

4 Tassen Gemüsebrühe 

1/4 eines Weißkohl Kopfes

1 Esslöffel Weißweinessig 

1 Tasse Dill



WUSSTEST DU SCHON?

Weißweinessig ist nicht nur ein geschmackvolles Würzmittel in der Küche, sondern weist auch eine Reihe beeindruckender gesundheitsfördernder Eigenschaften auf? Dieser durch die Fermentation von Weißwein gewonnene Essig kann das Sättigungsgefühl steigern und somit beim Gewichtsmanagement helfen. Außerdem wird ihm eine blutzuckerkontrollierende Wirkung zugeschrieben. Darüber hinaus wird durch den Verzehr von Weißweinnessig die Produktion von Magensäure angeregt, wodurch Nährstoffe effizienter aufgenommen werden können, was wiederum zu einer optimalen Nährstoffverwertung beitragen kann. Die während der Fermentation entstehenden Polyphenole besitzen antioxidative Eigenschaften und könnten dazu beitragen, oxidative Stressreaktionen im Körper zu reduzieren, was zu einer Verringerung von Entzündungen führen kann. Der Verzehr von Weißweinessig sollte dennoch in moderaten Mengen erfolgen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DAS SCHMECKT DIR BESTIMMT AUCH

SOMEBODYTOLDME:
DER NEWSLETTER FÜR
FRAUEN

Du erhältst zwei bis vier mal im Monat Interessantes zum Thema Frauengesundheit

– Was ist dran an Ernährung, Super Foods, Nahrungsergänzung und Medikamenten?
– Welche Rezepte und Kochbücher helfen, deine Hormone auszubalancieren?
– Außerdem: somebodytoldme räumt mit Mythen und Fehlinformationen auf.

Werde Teil unserer Community



Jetzt Loslegen
Hallo, schön dich hier zu sehen!
Wie können wir dir helfen?