BODY RESET KURS: HIER INFORMIEREN

“HABE KEINE ANGST VOR GROSSEN ENTSCHEIDUNGEN”

CHRISTINA

Wie geht es dir in diesem Moment?

ein bisschen Unruhe in Bezug auf die Zukunft, aber ich bin glücklich

Was gibt dir Energie?

Mein Garten, meine anderen Interessen, ein erfolgreicher Tag bei der Arbeit, nette Kollegen, wenn sich meine Patienten besser fühlen, lange Spaziergänge in der Natur

Was kostet dich Kraft

emotionale Altlasten, meine Kinder, oft mein Arbeitsalltag, besonders Montag und Dienstag sind schwer… da muss ich früh aufstehen und habe OP- Tag, Bürokratie treibt mich zum Wahnsinn

Dein Leben in fünf Erlebnissen?

  1. Unsicherheit
  2. Unruhe
  3. die Suche nach mir selbst
  4. Suche nach Liebe und Bestätigung
  5. Befreiung

Was ist deine Haltung zum Älterwerden?

Gemischte Gefühle, 50: 50, wo viel Licht ist, ist auch (ein bisschen) Schatten – ja, ich hoffe wirklich, dass die Sonne günstig steht, und der Schatten wirklich klein ausfällt, wenn man sich schlau anstellt …

Was hat sich für dich körperlich und psychisch verändert?

Naja, die Haut wird nicht besser, die Muskeln nehmen ab, der Körper braucht mehr Zuwendung und Arbeit, einige überbelastete Gelenke (und alte Verletzungen, die ich schon total vergessen hatte) haben die Tendenz zu Schmerzen, besonders nach Alkohol Genuss. Am Morgen fühle ich mich steif, als ob ich einen Besenstiel verschluckt hätte … (das geht dann weg nach 30 Minuten oder so … Ich bin froh, dass ich immer noch sehr gelenkig und flexibel bin, aber früher musste ich nicht drüber nachdenken, ob ich mich bücken wollte, ich machte es einfach. Heute fühle ich mich, als ob ich dem Gehirn erstmal ein Memo schicken muss. Ich habe schon immer beobachet, dass ältere Leute sich langsamer und mehr bedächtig bewegen – jetzt weiss ich, wie sich das anfühlt. Psychisch fühle ich mich auf jeden Fall viel besser, Klarsicht, Ruhe, ich kenne die meisten Dinge, die mich auf eine emotionale Talfahrt schicken und vermeide sie oder wenn sie kommen, erkenne ich es schneller, höre in mich rein, sage meinem Partner Bescheid

Wie gehst du mit den Veränderungen um, sofern da welche sind bzw. waren?

positiv, mit Ruhe, neugierig, ich nehme sie an und nehme sie als Anstoss, meinen Lebensstil zu verbessern, in vielerlei Hinsicht ist meine Gesundheit und mein Körper besser geworden, seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, meinen Stress reduziert habe (und ja, ich habe in der Tat meinen profilierten Unijob mit 48 Jahren verlassen) und habe meinen (Ex)-Mann von meiner Seite entlassen.

Na ja, die Falten am Hals und im Gesicht sind schon ein Ärgernis, aber dafür gibt uns die Natur die Altersweitsichtigkeit – ich kann die Falten einfach nicht mehr so gut sehen …und meine Lesebrille setze ich ganz gewiss nicht auf, um sie aus der Nähe zu betrachten

Wie ist der Austausch mit deiner Ärztin, oder deiner Heilpraktikerin oder deiner Freundin oder deinem Partner/deiner Partnerin zum Thema Älterwerden?

Wir arbeiten am gesunden Altern zusammen … ich und mein Partner

Welche Frau ist ein Vorbild für dich und warum?

Uma Thurman im Film Kill Bill: ja, ich weiss, kein so tiefgreifender Charakter, aber ihre Willenskaft, ‘Kick-Ass-Attitude’, die etwas androgene Schönheit und ihr no-nonsense Style hat mich immer fasziniert

Was würdest du deinem 10 Jahre jüngeren Ich mit auf den Weg geben?

Da ist viel Licht am Ende des Tunnels, habe keine Angst vor grossen Entscheidungen, der richtige Mann kommt noch.

Wo siehst du dich in 5 Jahren von jetzt an? Wo bist du dann, wie geht es dir dann, was machst du dann?

Ein Haus, wo ich einen tropischen Garten anlegen kann, als Winterdomizil, ich wollte schon immer mal mit tropischen Pflanzen gärtnern.

Ich bestimme wann und wieviel ich arbeite, Zeit zum Reisen zur Ausbau unseres Entwicklungshilfe Projektes für HEAL Africa im Kongo. Vielleicht eine Zweitwohnung in Hamburg…?

Fühlst du dich frei?

ja, 90 Prozent und ich genieße es, die anderen 10 Prozent versuche ich zu ignorieren

Was löst das Wort Wechseljahre in dir aus?

super, alles wechselt sich ab, stagnierter Kram geht weg, die lächerlichen Sorgen der Jugend tangieren einen nicht mehr, Lebensweisheit, stoische und schöne Frauen in der Lebensmitte. Aber auch Ende der Reproduktionszeit.

Welcher Aspekt der Wechseljahre gefällt dir?

Ruhe, Gelassenheit, keine Periode ist auch nicht so schlecht, viele Dinge sind mir total egal – ganz besonders, was andere Leute von mir Denken

 

GEBOREN: 1970
ALTER BEIM AUSFÜLLEN: 50

 

Wann halten wir mal inne und stellen uns die großen und die kleinen Fragen des Lebens? Mit wem tauschen wir uns darüber aus? Wem könnte es gerade genauso gehen wie mir – ob gut oder weniger gut oder apokalyptischer Reiter-mäßig? Was habe ich zu verlieren, wenn ich mich öffne? Und wie viel davon? Was kann ich gewinnen? – Dieser Fragebogen ist dazu gedacht, Eindrücke von Frauen zu sammeln. Damit wir voneinander lernen, miteinander lachen und fühlen können. Machst du mit?